Archive for the ‘Entdeckungen’ Category

DFssgF 4: Mein Päckchen ist da!

September 28, 2008

Rosa organisiert nun schon zum 4. Mal DFssgF, was so viel heißt wie „Deutsche Foodblogger schicken sich gegenseitig Fresspakete“. Schon im letzten und vorletzten Jahr habe ich teilgenommen und viel Spaß beim Päckchen packen und beim Päckchen auspacken gehabt. Gestern ist mein diesjähriges Päckchen schon bei mir gelandet. Natürlich bin ich auf dem Weg zur Tür, um das Päckchen entgegen zu nehmen, im Bademantel meinen versammelten Nachbarn begegnet. Aber nun kennen die auch meinen Bademantel. 😉

Ich habe mir die Verpackung meines Päckchens eingehend angeschaut. Da ein Absender fehlte, habe ich versucht, aus dem Karton zu erraten, von wem das Päckchen wohl kommt. Da es sich beim Hersteller des Kartons um einen namhaften deutschen Babynahrungshersteller handelt, fiel mir dieser Schluss gar nicht so schwer, denn mir kam nur eine Foddbloggerin in den Sinn, die kürzlich Mutter von Zwilligen geworden ist: Dolce! Und ich hatte doch wirklich richtig geraten….

Dolce hat mir in das Päckchen viele schöne Dinge eingepackt, die sie gern isst und die regional sind. Außerdem scheint sie sich, eingehend Gedanken gemacht zu haben, was ich gern mag, denn sie hat meinen Geschmack und meine Vorlieben absolut getroffen. Im Päckchen sind:

  • 2 Tafeln dunkle Schokolade, die vor Herrn Chaosküche absolut sicher sind, da er viel lieber weiße und Vollmilchschokolade isst. Mein Favorit ist aber ganz klar dunkle Schokolade. Hatte ich das mal erwähnt?
  • Pfefferminz-Dragees
  • Gute-Laune-Drops (Zitronenbonbons mit prickeligem Brausekern), die ich gleich probiert und für gute befunden habe
  • WW-Gemüsecremesuppe, da Dolce sich daran erinnert hat, dass ich eine Punktezählerin bin. Ich habe die Suppe gleich probiert, kannte sie vorher nämlich noch nicht, und finde sie gut.
  • Honig aus dem Chiemgau, der bei uns sicher ganz bald schon auf dem Frühstückstisch landet
  • und ein Lebkuchenherz von der Wiesn. Das scheint bei Fresspaketen aus München gerade wohl der Renner zu sein und ein echtes Must in Fresspaketen, wie man Rosa’s Zusammenfassung von DFssgF entnehmen kann. Ich hatte jedenfalls noch nie so eins und freue mich riesig drüber!

Vielen Dank, Rosa, fürs Organisieren! Und ganz herzlichen Dank, Dolce, für die vielen Leckereien! Ich freue mich sehr.

Ich habe gestern für mein Päcken eingekauft und einige schöne Dinge besorgt. Das Päckchen wird morgen auf die Reise gehen.

Separat-Esser-Teller

September 14, 2008

Ich esse manche Dinge einfach lieber separat. So lasse ich mir das Dressing im Restaurant immer getrennt von Salat servieren, damit ich es selbst dosiert kann. Das klappt eigentlich immer, und manchmal bekommt man sogar mehrere Dressings zur Auswahl. Ich kann Euch also nur ermutigen, wenn Ihr ausgeht, Sonderwünsche anzumelden. Das ist meist kein Problem, außer vllt für die Leute, die mit Euch essen gehen. 🙂

Auch sonst mag ich es nicht so gern, wenn die Soße sich unter mein Gemüse mischt oder wenn die Beilage matschig wird. Deshalb hat mir Herr Chaosküche eine „Separat-Esser-Teller“ zum Geburtstag geschenkt. Offiziell heißt so etwas wohl Menüteller. Mein Menüteller 3 Vertiefungen hat, so dass sich Beilagen, Sauce und der Rest nicht unkontrolliert vermischen können. Ich finde ihn klasse. Hier seht Ihr mein Abendessen, das übrigens Herr Chaosküche gekocht hat: Nudeln mit Zucchini-Tomatensauce, und alles schön getrennt: Hörnchennudeln, Zucchini und Tomatensauce.

Was andere Geeks so essen….

Juli 21, 2008

Bei Spiegel Online habe ich einen schönen Artikel gelesen, was es in den Kantinen im Silicon Valley Gutes zu essen gibt. So ganz kann unsere Mensa da nicht mithalten… 😉

Erinnerung an Florida – Mahi-Mahi

Juli 19, 2008

Neulich haben wir aus einem Großmarkt tiefgefrorenes Mahi-Mahi-Filet mitgebracht. Mahi-Mahi hat weißes fester Fleisch und hat sich hier als sehr gut zum Grillen geeignet erwiesen. Mahi-Mahi haben wir zum ersten Mal in Florida gegessen. Daher war das Essen eine Erinnerung an unseren Floridaurlaub. Ich hatte einfach gegrilles Mahi-Mahi-Filet mit Salat. Das hier ist übrigens das Orginal.

Und Herr Chaosküche hat sich einen Mahi-Mahi-Burger gebaut, in Anlehnung an seinen Mahi-Mahi-Burger am St. Petersburg Pier. Hier die Nachbauversion:

Und das war das Orginal:

Schwein im Glas

Juni 8, 2008

Dieses wunderbare Bild aus unserer Küche möchte ich Euch nicht vorenthalten. Analog zu Kuchen im Glas hatten wir neulich „Schwein im Glas“. Ferkelchen aus Winnie-the-Pooh hatte sich todesmütig in Herrn Chaosküche’s Wasserglas gestürzt. Das Resultat: Schwein im Glas! 😉

Bei Ferkelchen handelt es sich übrigens um ein kleine Schweinchen aus Plastik, das ich Herrn Chaoskküche als Erinnerung an unseren Besuch in Disneyworld geschenkt habe. Dort haben wir nämlich mit Winnie, Tigger und Ferkel gefrühstückt.

Räucherforelle mit Kartoffeln und Spinat

Juni 4, 2008

Räucherforelle ist eine Entdeckung, die ich neulich in meinem Lieblingsdiscouter gemacht habe. Ich fand sie zwischen dem Räucherlachs und den Schrimps im Kühlregal. Entgegen meiner Vermutungen ist Räucherforelle gar nicht so fett und kalt ein echter Genuß. Zum Fisch habe ich mir Pellkartoffeln und Spinat gemacht. Ein leckeres, schnelles und gesundes Feierabend-Essen.

Kaffeepause bei meiner Freundin

Mai 26, 2008

Neulich hatte ich mit einer Freundin ein Gespräch über Negerküsse und Butterkekse. Da wurde die Idee für das „Frau Chaoküche-Sandwich“ geboren. Man nehme 2 Vollkorn-Butterkekse und einen Mini-Negerkuss und klemme einfach den Negerkuss zwischen die beiden Butterkekse. Gestern schickte sie mir dann folgendes Foto…

Die perfekte Kaffeepause: Ein Cappucchino und ein „Frau-Chaosküche“-Sandwich. Und das Ganze für 2 Punkte. Der pure Genuss! Ihr Tipp für den Milchschaum ist übrigens entrahmte Milch und die Verwendung eines Stabmixers mit Schneebesenaufsatz. Gut zu wissen.

Entdeckungen im Supermarkt

Mai 25, 2008

Gestern haben wir in einem Supermarkt, in den wir sonst nie gehen, folgendes entdeckt…

Herr Chaosküche als echter Fan von Kinderschokolade, Kinderriegel, Kindercountry und Duplo war natürlich sofort begeistert. Und anstatt sich zu entscheiden, welche Sorte wir mitnehmen, beschloß er, einfach beide Sorten zu kaufen und die gegeneinander zu probieren.

Es handelt sich bei Kinder Brioss und Kinder délice anscheinend im Importe direkt aus Italien, da auch die ganze Beschriftung der Verpackung italienisch ist. Bei Ferrero.it gibt’s alle weiteren Infos. Kinder Brioss sind kleine Hefeteigtörtchen mit Milchcreme dazwischen. Die délice sind kleine Schokokuchen mit Milchcremefüllung und Schokoglasur. Sie erinnern etwas an Yes Törtchen, die es ja leider nicht mehr gibt. Auch wenn die Verpackung eine „Extra-Portion“ Milch verkündet, und wegen der vielen guten Zutaten propagiert, dass beide Sorten ein Beitrag zur gesunden Ernährung sind, bin ich mir da nicht so sicher. Die Brioss haben 2,5 Punkte, die délice 4,5 Punkte pro Stück. Entgegen der italienischen Werbespots würde ich meinen Kindern dann doch lieber einen Apfel und eine Stulle zur Schule mitgeben. Aber zum Kaffee finde ich die Dinger vertretbar.

Herr Chaosküche kann die Kuchen allerdings immer essen. Am besten schmeckt ihm das Kinder Brioss übrigens in Milch getunkt. Ein perfektes Sonntagsfrühstück!