DKduW – Zebrakuchen

Den Kochblog-Event „Dein Kochbuch, das unbekannte Wesen“ gibt es schon eine ganze Weile. Doch nun endlich habe ich es geschafft, ein Rezept aus einem Backbuch auszuprobieren, das mir eine Freundin geliehen hat. Da ich daraus noch nie etwas gemacht habe, scheint mir das der perfekte Beitrag für diesen Event zu sein.

Bei dem Backbuch handelt es sich um das neue Weightwatchers BasisBackbuch nach dem neuen FlexPoints-Programm mit den 18 Sattmachern. Im Backbuch befinden sich Standardrezepte für Rührteig, Hefeteig, Biskuitteig und einiges andere, sowie Rezepte für diverse süße und herzhafte Blechkuchen, Torten, Kastenkuchen und Gebäck. Bei allen Rezepten sind die Punktwerte angegeben und die Zutaten sind im Vergleich zu „normalen“ Rezepten etwas „entschärft“. Es ist aber klar, dass die niedrigen Punktwerte auch daran liegen, dass die Portionsgrößen eher klein sind.

Ich habe das Rezept für Zebrakuchen ausprobiert. Dabei handelt es sich um einen trockenen Kuchen in der Springform. Der Teig ist irgendwie zwischen Rühr- und Biskuitteig anzusiedeln. Ich finde des Kuchen ganz ok. Ich mag trockenen Kuchen aber auch nicht so gern, Herr Chaosküche ist dagegen begeistert. Er hatte schon Zebrakuchen zum Frühstück. Ich finde allerdings die Stückgröße für 4 Punkte etwas zu klein. Ich denke aber, dass dieser Zebrakuchen hier nun öfter gebacken ist. Optisch ist er sehr schön, so dass es auch einfacher Mitbring- und Gästekuchen ist.

Zebrakuchen (12 Stücke á 4 Punkte)

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 90 ml Öl
  • 130 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 240 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver

Zubereitung:

Eier trennen. Eiweiß steifschlagen. Eigelb mit Zucker und Vanillinzucker steif schlagen. Mineralwasser und Öl dazugeben und verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und verrühren. Vorsichtig Eischnee unterheben. Teig teilen und einen Teil mit Kakaopulver vermischen.

2 EL hellen Teig in die Mitte einer eingefetteten Springform geben. Dann 2 EL dunklen Teig darauf geben, und solange abwechselnd weitermachen, bis der Teig verbraucht ist. Teig nicht glattstreichen. So entsteht das Zebramuster.

Bei 180 Grad (160 Grad Umluft) ca 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

3 Antworten to “DKduW – Zebrakuchen”

  1. Bestecke Says:

    ja, schön:) aber interessant selbst zu machen:) ich werde es morgen ausprobieren. Danke für Idee!

  2. maria Says:

    Sehr schönes Rezept, der Kuchen ist dir gut gelungen! Werde ihn wohl für meine Tochter zum Geburtstag backen!

    Freundliche Grüsse Maria
    Meine Rezepteseite zum Thema Nuss-Kuchen

  3. Foodfreak » DKduW – Mai 2008 Says:

    […] Mai waren offensichtlich gut gefüllt – Karla von der Chaosküche steuert noch einen Zebrakuchen bei. dem man seine Herkunft aus einem Diät-Büchlein, nämlich dem Weight Watchers […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: