Sonntagsessen: Kalbschnitzel nach Jägerart

Unser Sonntagsessen gab es an diesem Wochenende schon am Samstag. Wir haben endlich die Kalbschnitzel aus dem Frost befreit. Diese haben wir einfach etwas plattiert und natur gebraten. Begleitet wurden sie von angebratenen Zwiebeln und Pilzen in einer leichten Bratensoße mit einem Schuß Rotwein. Dazu gab es Salzkartoffeln und Rotkohl (Hier heißt es übrigens Rotkraut.) aus der Dose. Da muss ich aber sagen, dass ich diesen doch arg süß fand. Ich muss mich mal nach ungezuckertem umtun oder selbst welchen kochen.

rotkalb.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: