Resteverwertung: Kartoffelkloß-Pfanne mit Kraut

Der fertige Kartoffelkloßteig ist mir allein immer ein wenig zu viel. Trotzdem mache ich aber immer eine ganze Packung, da man die fertigen Kartoffelklöße toll am Abend drauf verwerten kann. Hier habe ich eine Kartoffelkloß-Pfanne mit Kraut daraus gemacht. Dazu habe ich 3-4 Kartoffeln geschält, in Scheiben geschnitten und vorgekocht. Die Klöße habe ich ebenfalls in Scheiben geschnitten und dann zusammen mit den Kartoffelscheiben in einer Pfanne angebraten. Als die Kartoffel und die Klöße die gewünschte goldgelbe Farbe hatten, habe ich noch eine Dose Sauerkraut dazu geben und kurz mitgebraten. Gewürzt habe ich – wie eigentlich immer – mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Kümmel. Das Essen erinnerte mich etwas an Schupfnudelpfanne. Es schmeckt mir sehr gut, geht ziemlich fix und hat nur 3 Punkte.

krautkloesse.jpg

Eine Antwort to “Resteverwertung: Kartoffelkloß-Pfanne mit Kraut”

  1. sammelhamster Says:

    die resterverwertung schaut ja fast leckerer aus als das original!

    ist ja oft so, dass es am nächsten tag aufgewärmt viel besser schmeckt.
    leider bleibt bei uns fast nie was übrig, verfressen wie wir sind😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: