Weizenmischbrot (mit Roggensauerteig)

… oder Sauerteig, die Zweite. Nach meinem geglückten Sauerteig-Experiment habe ich einen Rest meines Sauerteigs in einem Glas im Kühlschrank aufgehoben. Diesen habe ich nun wieder aktiviert, indem ich 100 g Roggenmehl und 100 ml Wasser untergerührt habe. Dann habe ich diesen einen Tag stehen lassen und noch einmal 150 g Roggenmehl und 150 ml Wasser untergerührt habe. Nach einer weiteren Nacht hatte ich so 500g backfertigen Sauerteig für ein weiteres Sauerteig-Experiment-Brot. Einen Rest des Sauerteigs habe übrigens wieder im Kühlschrank aufgehoben. Diesmal habe ich aber kein reines Roggenbrot gebacken, sondern was die Hälfte Weizenmehl 550 verwendet. Das Brot ist so viel heller und leichter als das vorherige. Mir schmeckt das reine Roggenbrot besser, auch wenn dieses Brot ebenfalls sehr gelungen ist. Aber für meinen Freund, der eher auf fluffige Brot steht, wird dieses Brot sehr gut schmecken, denke ich.

weizenmischbrot.jpg

Zutaten:

  • 500g backfertiger Roggensauerteig
  • 450 g Weizenmehl 550
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 ml Wasser

Zubereitung:

Zutaten zu einem elastischen Teig verkneten. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch Mehl, wenn er zu trocken ist, noch Wasser dazugeben. An einem warmen Ort solange gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Bei mir waren das 2 1/2 Stunden. Sauerteigbrot ohne Hefe braucht einfach Zeit. Dann bei 200 Grag 50 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim Daraufklopfen hohl klingt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: