Nudeln Bolognese

Fleisch gibt es bei uns selten. Das liegt nicht an irgendwelchen moralischen oder ethischen Grundsätzen, sondern meist mangelt es einfach an einer Gelegenheit, qualitativhochwertiges Fleisch zu kaufen. Ich weigere mich nämlich standhaft, Fleisch aus meinem Lieblingsdiscounter, aber auch aus anderen Discountern zu kaufen, da ich dort etwas der Qualität bei den niedrigen Preisen misstraue. Mal von der Haltung der Tiere und Co ganz zu schweigen. Bei unsim Ort gibt es auch eine ganze Reihe guter Fleischer, aber bei Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr komme ich dort so selten vorbei. Samstags stehen dort dann lange Schlangen, weil auch andere wissen, dass die Ware gut ist.😉

Neulich hatte ich aber riesige Lust auf Nudeln Bolognese. Also bin ich nach der Arbeit noch schnell zum Schlachter gehetzt und habe Tatar erstanden für eine echt gelungene Sauce Bolognese. Als bekennende WWlerin esse ich nur Tartar. Das ist fettärmer als Hackfleisch halb-halb, etwas teuer, aber mir der Geschmack echt wert. Die Bolognesesauce (2 Portionen) hat somit nur 2,5 Points pro Person, also viel Geschmack für wenig Punkte.

bolognese.jpg

Zutaten:

  • 200 g Tartar
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pilze
  • Spitzpaprika (rot)
  • Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in 1 TL Öl anschwitzen. Tartar dazugeben und anbraten.
  2. Paprika und Pilze putzen und kleinschneiden. Zum Tartar geben, etwas Wasser dazugeben und andünsten, bis das Gemüse die gewünschte Bissigkeit hat.
  3. Mit Tomatenmark und heißem Wasser die gewünscht Sämigkeit herstellen, mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.
  4. Zur Pasta anrichten und genießen!

4 Antworten to “Nudeln Bolognese”

  1. sammelhamster Says:

    da kriegt man ja direkt hunger, bei dieser saftigen sauce :-))

    ich muss mal was blödes fragen:
    was ist der unterschied zwischen tartar und hackfleisch?
    ich dachte immer, tartar ist einfach mit zwiebeln angemachtes hack und wird roh gegessen?

  2. chaoskueche Says:

    Tartar kann man auch roh essen, das stimmt! Tartar ist einfach reines Rinderhack, das besonders fettarm ist. Hier läuft das auch unter Schabefleisch.

  3. sammelhamster Says:

    aha, ich verstehe.

    dann bevorzuge ich auch tartar, denn schwein esse ich nicht wirklich gerne…

    danke für die info🙂

  4. Balu Says:

    Immer diese Schnell-Bolognesen.🙂. Eine richtige Bolognese heisst Ragu und gart mindestens drei Stunden:

    http://groups.google.de/group/de.rec.mampf/browse_thread/thread/3eb0a02681936a7a/3c52c784cb7a8412#3c52c784cb7a8412

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: