Leichtes Mittagessen: Potato-Wedges mit Dip

Da ich gestern Abend mit einer Freundin essen gegangen bin, habe ich zum Mittag etwas leichtes gemacht: die berühmten WW-Potatowedges. Diesmal jedoch mit 2 verschiedenen Dips, die diesem Essen den besonderen Pfiff geben. Der erste Dip ist ein Tomatencurry-Dip, der an Curryketchup erinnert, aber keine Punkte hat, der zweite ist ein Wasabi-Frischkäse-Dip, den ich besonders gut finde. Gut passt dazu ein grüner Salat.

wedges.jpg

Zubereitung Potatowedges:

Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden. Mit Salz, Paprika und einem TL Öl mischen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 220 Grad Umlauft im Backofen backen, bis die Wedges gar und genügend cross sind. Wedges sollten ab und zu gewendet werden. Außerdem sollte man die Backofentür von Zeit zu Zeit öffnen, damit der Dampf entweichen kann. Insgesamt haben die Wedges so 3 Punkte.

Zubereitung Tomatencurry-Dip:

Tomatenmark mit etwas heißem Wasser glattrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Cayenne-Pfeffer und einem Spritzer Soja-Sauce würzen. Das Ganze hat keine Punkte.🙂

Zubereitung Wasabi-Frischkäse-Dip:

Leichten Frischkäse (z.B. Philadelphia Balance) mit etwas Zitronensaft, Salz und Wasabi-Paste mischen, ggf. mit heißem Wasser verdünnen, um die richtige Konsistenz zu bekommen. Die Punkte sind die Punkte des Frischkäses.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: