Sommerkuchen: Johannisbeerkuchen

Nachdem meine Schwieger-Oma mir bestätigt hat, dass es funktioniert, eine Johannisbeerkuchen mit Hefeteig zu backen, habe ich mich gestern daran gemacht, einen sommerlichen Johannisbeerkuchen zu backen. Er besteht aus ganz normalem Hefeteig mit Ei und Butter. Darauf werden dann einfach die Früchte gelegt ohne Streusel oder Guß. Nach dem gleichen Rezept mache ich auch Zwetschgenkuchen. Demnächst werde ich auch mal solch einen Stachelbeerkuchen backen nach dem Tipp meiner Schwiegeroma. Der Kuchen ist sehr leicht, allerdings darf man nicht zu sehr an Zucker und Fett im Teig sparen, da der Teig dann eher nach Brot mit Früchten als nach Kuchen schmeckt (so ist es mir hier nämlich passiert ;-)) Nach dem Rezept hat ein Stück Kuchen 2 WW-Punkte, wenn man 16 Stücke schneidet. Am besten schmeckt der Kuchen übrigens frisch, er lässt sich aber auch gut einfrieren für schlechte Zeiten.

johannisbeerkuchen.jpg

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 50g HF-Butter
  • 60 g Zucker
  • 2 Pack. Vanillinzucker
  • 180 ml 1,5 % Milch

Zubereitung:

Hefe in lauwarmer Milch mit etwas Zucker anrühren und ca. 10- 15 Minuten ruhen lassen, bis sich Blasen bilden. Dann aus allen Zutaten einen Hefeteig kneten und 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann auf einem mit Backpapierbelegten Backblech ausrollen und noch mal 20 Minuten gehen lassen. Geputzte Früchte darauf geben und bei 180 Grad ca. 3o Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: