Ungarische Champignons

Inspiriert durch das Rezept für ungarische Champignons aus meinem neuen Lieblingskochbuch habe ich meine eigene Version davon kreiert. Dazu gab es Spätzle und grüne Bohnen. Ein sehr leckeres und einfaches Essen, das absolut Feierabend-tauglich ist. Außerdem hat es nur 1,5 Punkte, wenn man 1 TL Öl und 60 g Magerjoghurt anstelle von Sauerrahm etc. verwendet. Heute Abend werde ich dann zu den restlichen Pilzen Reis essen.

ungarischechampignons.jpg

Zutaten:

  • frische Champignons (wobei echte Geeks sicher mit Dosenpilzen besser zurecht kämen)
  • Zwiebel
  • Tomatenmark
  • Cayennepfeffer, Parika (süß oder scharf), Salz, schwarzer Pfeffer
  • Joghurt

Zubereitung:

Champignons putzen und in Scheiben schneiden, Zwiebel hacken. Zwiebel in einer Pfanne mit 1 TL Öl goldbraun andünsten, dann Champignonscheiben dazugeben und anbräunen. Cayennepfeffer und ca. 2 TL Paprikapulver dazugeben, kurz mitbraten, dann Tomatenmark dazugeben und etwas anschwitzen.

Und ab hier verlasse ich dann die Anleitung des Geek-Kochbuch: Ich habe dann heißes Wasser angegossen, da ich gern etwas mehr Soße habe, und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das habe ich nun ein wenig einköcheln lassen und von der Flamme gezogen. Da ich keinen Sauerrahm o.ä. daheim hatte und auch eine leichtere Variante suchte, habe ich dann für die Cremigkeit nach etwas Magerjoghurt dazugegeben. Das hat genauso gut funktionert.

EDIT: Wie mir gerade aufgefallen ist, ist dieses mein 100. Beitrag in meinem Koch-Blog, ein kleines Jubiläum also …!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: