Ei im Sack – ein weiteres Geek-Kochbuch-Rezept

Ein weiteres Rezept aus dem Geek-Kochbuch, das ich ausprobiert habe, ist das Omlette ohne Pfanne. Dazu braucht man einen handelsüblichen Gefrierbeutel. Vermutlich ist Markenware besser, da sich bei dem Gefrierbeutel aus meinem Lieblingsdiscounter die untere Naht geöffnet hat nach Ende der Kochzeit. Das Ei ist aber zum Glück nicht herausgekommen. Dann schlägt man ein oder maximal zwei Eier in den Kochbeutel auf und fügt nach Geschmack Gewürze, Zwiebeln, Pilze, Tomaten, Paprika oder das, was man sich sonst so im Omlette vorstellen kann, hinzu. Ein befüllten Gefrierbeutel verschließt man so, dass möglichst wenig Luft darin ist und gibt ihn in einen Topf mit kochendem Wasser. Nach 13 Minuten (wieso eigentlich 13? … bei mir haben 10 Minuten eigentlich schon gereicht) ist das Ei fertig.

eiimsack.jpg

Für meine erste Ei-Variante habe ich einfach ein Ei in einen Gefrierbeutel gegeben und mit etwas Salz und Peffer verquirlt. Geschmacklich erinnerte mich diese Variante etwas an Eierstich. Bei einem zweiten Versuch habe ich in Anlehnung an das Schaumomlette der Maus das Ei getrennt, das Eiweiß steif geschlagen, den Einschnee mit dem Eigelb vermischt und dies in einen Gefrierbeutel gefüllt. Die erste wichtige Beobachtung war: Das schwimmt ja! Also habe ich dem Topf einen Deckel aufgesetzt und gehofft, dass der Dampf auch zum Garen ausreicht. Das Schaumei im Beutel hat sich zunächst ziemlich aufgeplustert, ist dann aber gegen Ende der Kochzeit wieder zusammen gefallen. Schade eigentlich! Vllt habe ich es einfach ein wenig zu lange gekocht. Von der Konsistenz war es jedoch etwas näher an Omlette als an Eierstich. Ich habe bisher nur Ei ohne weitere Zutaten im Gefrierbeutel gegart, muss das aber demnächst auch mal mit weiteren sogenannten „add-ons“ (oder würde man sagen „plug-ins“?😉 ) ausprobieren. Ich finde das Rezep sehr gelungen z.b. für einen Geek-Brunch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: