Zitronenfalter-Muffins

Das Rezept für den leichten Zitronenkuchen hat schon eine ziemliche Blog-Karriere hinter sich. Dolce hat das Rezept in den deutschen Sprachraum verschleppt. Nachgebacken haben ihn, soweit ich informiert bin, Ulrike, Petra und Bella-Zitronella. Ich fand das Rezept auch gleich toll, da es so einfach ist und schnell geht, so dass ich es auch nachbacken musste. Da ich aber keine eckige und auch keine schöne runde Kuchenform habe, habe ich den Teig in Muffinförmchen gefüllt. Hier sind also meine Zitronenfalter-Muffins, die bei meinem Freund super angekommen sind. Sie sind wirklich sehr schön leicht, fluffig und zitronig. Ich habe wie immer Halbfettbutter verwendet. Das tut dem Ergebnis keinen Abbruch. Das Gesamtrezept hat ca. 28 WW-Punkte und bei 19 Muffins hat jedes Muffin 1,5 Punkte.

zitronenmuffing

Das Rezept (in meiner Version):

Zutaten:
4 Eier
100g Zucker
80 g Butter
120 g Mehl
1 Pack. Backpulver
1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale

Zubereitung

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise salz steif schlagen. In einer anderen Schüssel Eigelb mit dem Zucker verrühren, bis die Masse dick und heller wird und sich der Zucker aufgelöst hat. Dann Zitronensaft und Schale, geschmolzene Butter, Mehl und Backpulver untermischen. Anschließend das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben, in eine Papiermanschetten bestückte Muffinform füllen, ungefährt bis zu 2/3 da die Muffins noch aufgehen. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen circa 15 Minuten backen, bis die Muffins gold-braun sind.
—–

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: