Sonntagsbrötchen …

.. oder doch eher kleine Steine? Da ich heute zum Frühstück Brötchen essen wollte, wir aber keine mehr eingefrostet hatten, gab’s nur die alternative, welche zu holen oder welche zu backen. Und so früh schon rauszugehen…nee! Also habe ich Kaiserwecken gebacken.

sonntagsbroetchen

Das Rezept ist angelehnt an das Kaiserweck-Rezept aus dem GU-Buch Brot und Brötchen. Ich habe nur anstelle von 500g Weizenmehl 505 nur 300g davon und 200g Weizenvollkornmehl genommen, da ich es gern kerniger mag und ich dann auch etwas zu mitnehmen zur Arbeit habe, was richtig satt macht mittags. Daher sehen die Brötchen aber wohl eher wie kleine Steine aus, als wie echte Bäckerbrötchen. Geschmeckt haben sie aber gut, und am optischen Eindruck arbeiten wir noch. Wenn man aus dem Teig 15 kleine Brötchen macht, hat jedes Brötchen nur 2 WW-Punkte. Nach zwei Stück war ich auch pappsatt. Mein Freund hat 5 oder 6 gegessen, aber wer wird denn schon zählen wollen ….😉

Zutaten:
500 g Weizenmehl (welche Art auch immer)
1 Würfel frische Hefe (ja, mal zur Abwechslung)
250 ml lauwarme, fettarme Milch
1 TL Sonnenblumenöl
1 TL Zucker
1 TL Salz

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde die Hefe bröseln und mit TL Zucker und etwas lauwarmer Milch verrühren. 10 Minuten ruhen lassen. Dann Öl, restliche Milch und Salz dazugeben und 10 Minuten kneten. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach noch mal kurz durchkneten und 15 runde Brötchen formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch mal 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Brötchen kreuzförmig einschneiden und bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
—–

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: