Steinpilz-Hirsotto

Ich hatte aus meinem Freßpaket von DFssgF noch getrocknete Steinpilze übrig. Die habe ich dann gestern zu einem Steinpilz-Hirsotto verarbeitet. Das war außerordentlich Feierabend-tauglich, da schnell zubereitet und zudem noch super-lecker. Ich esse sehr gern Hirse. Allerdings dauert mir das Ausquellen abends immer zu lange. Daher verwende ich Hirseflocken. die sind schneller fertig und ergeben eher eine breiige, cremige Konsistenz. Mir schmeckt’s!🙂

Zutaten:
getrocknete Steinpilze
Zwiebel
Knoblauch
Hirseflocken
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter

Zubereitung:
Steinpilze einweichen. (Ich habe das schon morgens gemacht, aber es reicht wohl auch die Steinpilze mit kochendem Wasser zu übergießen und 30 Minuten ziehen zu lassen). Dann Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in etwas Öl andünsten. Die Steinpilze dazugeben und kurz mit anschwitzen. Dann die Hirseflocken dazugeben, ganz kurz rösten und dann mit dem Einweichwasser und ggf. heißem Wasser angießen und kurz aufkochen lassen. Hitze zurückschalten und die Hirseflocken ausquellen lassen. Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.

hirsotto

Dazu hatte ich Spinat. Ich kann mir das Hirsotto aber auch zu Fleisch vorstellen. Man kann es mit Wein angießen oder mit Käse verfeinern. Ich denke, dort sind wie bei Risotto der Fanasie wieder kaum Grenzen gesetzt. Wie immer: Erlaubt ist, was schmeckt!
—–

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: