Vorhaben: Yam Muffins

Ich habe am Wochenende beim Türken Süßkartoffeln erstanden. Ich wollte ja mal unbedingt ausprobieren, wie die so schmecken und was man damit anstellen kann. Leider musste ich dann feststellen, dass sie schon ziemlich teuer sind, und auch, dass sie mit ziemlich vielen WW-Punkten zu Buche schlagen, so dass ich sie nicht so oft wieder kaufen werde.

Gestern Abend haben wir eine der beiden Süßkartoffeln einfach gekocht als Beilage gegessen. Das orange Fruchtfleisch machte sich farblich super zu Salzkartoffeln, grünen Bohnen und Putensschnitzeln mit Zwiebeln und Champignons. Leider macht sich das Orange nicht ganz so gut auf meiner hellen Strickjacke. Hmpf! Ich hoffe, das geht mit der Zeit wieder aus.

Nun habe ich aber noch eine Süßkartoffel liegen, aus der man etwas fabrizieren muss. Nach einigem Surfen im Web habe ich jetzt aus der Vielzahl von Rezepten ein eigenes Rezept für Yam Muffins generiert, dass ich heute Abend ausprobieren will. Dann habe ich auch endlich Gelegenheit, die Muffinform, die ich zu Weihnachten bekommen habe, auszuprobieren. Ausserdem scheint das Rezept einfach zu sein, und jeder Muffin hat nach meinen Berechnungen 2,5 Pünjtes, was für einen Muffin durchaus reell ist.

Hier kommt also das Rezept für Ina’s Yam Muffins. Ich werde berichten, was daraus geworden ist.

Zutaten (ich denke mal für 12 Muffins):
200g Mehl (vermutlich halb 405, halb selbstgemahlener Weizen)
80 g Zucker (Rezept sagt 115g, ich reduziere das mal ein wenig, da die Süßkartoffeln von sich aus süss sind)
125 ml Milch
350 g Süßkartoffel (püriert)
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskat
1 Ei
1 TL Backpulver
1 TL Natron (da ich von einem amerikanischen Rezept inspiriert bin)
50 g Butter (ich denke, ich nehme Halbfett, das geht meist genauso gut)

Zubereitung:

Die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und in Muffinförmchen füllen. Bei 200 Grad ca. 18-20 Minuten backen.

Zur Verzierung kann ich mir ja nch was einfallen lassen, vllt ein einfacher Zuckerguss, oder so.
—–

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: