Englisches Frühstück

Vor einigen Wochen waren wir am Wochenende in England zu einer Art Klassentreffen, da ich dort eine Weile lang studiert habe. So hatte ich dann am vergangenen Sonntag Lust auf englisches Frühstück. Allerdings war’s da auch schon kurz vor Mittag. Also hatte ich Earl Grey, Spiegelei und selbstgemachte Backed Beans. Dazu natürlich Toast und zwar “well done”. Auf dem Bild beachte man besonders Herrn Chaosküche’s Spongebob Kaffeetasse. Das ist seine absolute Lieblingstasse und macht auch mir gute Laune, wenn mich diese Augen anstrahlen.

Für selbstgemachte Baked Beans nehme ich eine Dose weiße kleine Bohnen und passierte Tomaten. Erhitze beides zusammen in einem kleinen Topf und würze es kräftig mit Salz und Pfeffer. So schmeckt es viel tomatiger als die Fertigvariante. Um dieser näher zu kommen muss man dann noch einiges an Zucker dazugeben, denn mir scheint, dass fertige Baked Beans ziemlich gesüßt sind. Daher ist mir mein Selbstbau lieber.

About these ads

3 Antworten to “Englisches Frühstück”

  1. rike Says:

    Ich habe baked beans als ganz furchtbar in Erinnerung. Allerdings war das bei einem Sprachkurs und das Essen in der Gastfamilie war nicht so der Brüller. Immerhin hatte ich damals die effektivste Diät meines Lebens.

  2. Spice-World Says:

    Baked Beans sind einfach genial zum Frühstück,
    dazu ein Spiegelei und kross gebratenen Frühstücksspeck(Bacon).
    Ich koche die Baked Beans gerne mit 1-2 Knoblauchzehen und Chili,
    das fetzt.

  3. Cookie Says:

    also die beans kann ich ruhig weg lassen.
    dafür zu den 2 spiegeleiern lieber 15 scheiben speck
    :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: